MIRJA GERLE
Filmeditorin 
Berlin
+49 176 2051 7671
mail(a)mirjagerle.de




Home

Work

About
Index



@Crew United
@BFS
@IMDB


Impressum


“What’s your story?
It’s all in the telling.
Stories are compasses and architecture (...) To be without a story is to be lost in the vastness of a world that spreads in all directions like arctic tundra or sea ice.”



Rebecca Solnit in “The Faraway Nearby”

WORK




SÜDAFRIKA (AT)   Abenteuer-Showformat, 2020

Itemschnitt, Mitarbeit bei den Folgen 2-6

Produktion: Fabiola

Ausstrahlung auf SAT1 in 2020




TEXAS (AT)   Dokuserie, 2019

Itemschnitt, Mitarbeit bei den Folgen 1-6 und 8

Produktion: Fabiola

Ausstrahlung auf DMAX in 2020




DREIZEHNUHRMITTAGS   TV-Film, 2018

Drehbegleitender Rohschnitt

Produktion: Aspekt Telefilm
Regie: Martina Plura
Schnitt: Tobias Haas, Mirja Gerle

Ausstrahlung in der ARD in 2018




BERLIN TAG & NACHT   Daily Soap, 2018

Produktion: Filmpool Entertainment
Regie: Diverse
Schnitt: Diverse

Ausstrahlung auf RTL2 in 2018/19




EINGEIMPFT   Kino-Dokumentarfilm, 2017

Co-Editorin

Produktion: Flare Film
Regie: David Sieveking
Schnitt: Catrin Vogt, Mirja Gerle

Premiere im Deutschen Wettbewerb von DOK Leipzig 2017




YVES’ VERSPRECHEN   Kino-Dokumentarfilm, 2017

Produktion: Stoked Film
Regie: Melanie Gärtner
Schnitt: Christine Niehoff, Mirja Gerle

Premiere im Wettbewerb IDFA First Appearance 2017




BREAKDOWN IN TOKYO   Kinofilm, 2017

Produktion: Nextfilm, Achtfeld
Regie: Zoltan Paul
Schnitt: Mirja Gerle, Ben v. Grafenstein, Diana Matous

Premiere im Deutschen Wettbewerb der Hofer Filmtage 2017




DIE ENTDECKUNG DES BLAUEN PLANETEN   Dokumentarfilm, 2017

Produktion: Welt/N24
Regie: Stefan Aust, Charlotte Krüger
Schnitt: Mirja Gerle

Ausstrahlung auf N24 in 2018




JOZKA   Kurz-Doku, 2017

Produktion: RomaTrial
Regie: Hamze Bytyci
Schnitt: Mirja Gerle

Offizielle Auswahl beim Stockholm Independent Film Festival 2017




VORSTADTROCKER   TV-Film, 2015

Überarbeitung und Feinschnitt

Produktion: Weydemann Bros. Filmproduktion
Regie: Martina Plura
Schnitt: Simon Gstöttmayr, Max Mittelbach, Mirja Gerle

Premiere auf dem Filmfest Hamburg in 2015
Ausstrahlung im NDR in 2015
Bester Fernsehfilm“ bei den Biberacher Filmfestspielen 2015




NEWTOPIA   Reality-Show, 2015

Itemschnitt

Produktion: Talpa
Schnittrealisation: Diverse
Schnitt: Diverse

Ausstrahlung auf Sat1 in 2015




AMANDA UND DAS LAND AM ENDE DER STRASSE   Doku-Reihe, 2014

Produktion: Kurhaus Productions
Regie: Agnes Lisa Wegner
Schnitt: Mirja Gerle

Ausstrahlung auf KiKa in 2015
Goldener Spatz“ in der Kategorie Information/Dokumentation des Deutschen Kinder Medien Festivals Goldener Spatz




BATMAN AT THE CHECKPOINT   Kurzfilm, 2011

Überarbeitung und Feinschnitt

Produktion: Flare Film, Black Sheep Productions Tel Aviv
Regie: Raffael Balulu
Schnitt: Clemens Walter, Mirja Gerle

Gewinner des Berlin Today Award, Berlinale 2012




VERGISS DEIN ENDE   Kinofilm, 2010

Produktion: Anna Wendt Filmproduktion, HFF Potsdam
Regie: Andreas Kannengießer
Schnitt: Mirja Gerle, Andreas Kannengießer

Bester Film“ beim Studio Hamburg Nachwuchsfilmpreis 2011
Nachwuchsförderpreis der DEFA-Stiftung beim Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern
Nominiert für den First Steps Award 2011




LOKOMOSCHINE   Animationsfilm, 2010

Produktion: HFF Potsdam
Regie und Animation: Nikolai Neumetzler und Ulrike Schulz
Schnitt: Mirja Gerle

Teilnahme u. a. am Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart




KLEINE LICHTER   TV-Film, 2007

Produktion: HFF Potsdam, Arte
Regie: David Wnendt
Schnitt: Mirja Gerle

Ausstrahlung auf Arte in 2007




CLANDESTINAS   Kurzfilm, 2006

Produktion: HFF Potsdam
Regie: Silvia Chiogna
Schnitt: Mirja Gerle

Best Short Film“ beim Arcipelago Short Film Festival Rome 2008
Premio Videopolis der Region Veneto 2008




JAKOB MIERSCHEID, MDB   Kurz-Doku, 2005

Produktion: HFF Potsdam
Regie: Marian Mentrup
Schnitt: Mirja Gerle

Kurzfilmpreis der Nonfiktionale Bad Aibling 2009
Ausstrahlung auf dem ZDF Dokukanal in 2006

Über mich


Geboren und aufgewachsen im schönen Schleswig-Holstein, zog es mich gleich nach der Schule zum Film.

Mehrere Praktika in verschiedenen Bereichen der Filmproduktion sowie eine Ausbildung in einem Filmkopierwerk, bei der ich das Medium bis aufs Filmkorn kennen lernte, waren mein Sprungbrett in den Schneideraum.

In 2004 nahm ich ein Studium im Bereich Filmmontage an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam Babelsberg (inzwischen: Filmuniversität Babelsberg) auf. Dieses schloss ich mit meiner Arbeit an dem Spielfilm „Vergiss dein Ende“ (Regie & Co-Montage: Andreas Kannengießer) ab, der international auf Festivals gezeigt wurde, eine Kinoauswertung erhielt und unter anderem beim Studio Hamburg Nachwuchsfilmpreis als „Bester Film“ ausgezeichnet wurde.

Seitdem arbeite ich freiberuflich als Editorin in Berlin und Norddeutschland. Mein Herz schlägt gleichermaßen für Dokumentar- und Spielfilme sowie serielles Erzählen. Doch auch für andere Formate bin ich offen.

Besonders gerne arbeite ich an Filmen, die hinter die Kulissen schauen, die mit Sinn für Humor erzählt sind, die den Horizont erweitern - und selbstverständlich unterhalten.


Seit 2010 bin ich Mitglied im Bundesverband Filmschnitt (BFS).


***



Born and raised in beautiful Schleswig-Holstein, I was drawn to work in film right after graduation from highschool.

Several traineeships in different areas of film production and an apprenticeship in a film laboratory, which had me explore the medium up to the film grain, were my stepping stones to the editing room.

In 2004, I took up studies of film editing at Potsdam Film School (Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam Babelsberg, now Filmuniversität Babelsberg), graduating with my work on the feature film „Vergiss dein Ende“ (directed and co-edited by Andreas Kannengießer) that was screened at numerous film festivals worldwide, had a theatrical release and was awarded, among other, as „Best Film“ at Studio Hamburg’s Young Talent Award.

Ever since, I have been working as a freelance film editor in Berlin and the north of Germany. My heart beats for full-length feature and documentary films and serial narration. But I am open to other formats, as well.

I particularly enjoy working on films that cast a look behind the scenes, that tell their story with a sense of humor, that broaden the horizon - and of course entertain their audience.


I am a member of the German Film Editors Association (BFS) since 2010.









DREIZEHNUHRMITTAGS


Drehbegleitender Rohschnitt

Spielfilm, 2018, 84 Min.

Regie - Martina Plura
Produktion - Claudia Schröder, Aspekt Telefilm

Schnitt - Tobias Haas, Mirja Gerle


Olaf Gabriel ist Dienststellenleiter und zugleich einziger Mitarbeiter der Polizeistelle in Hedly, einem kleinen norddeutschen Küstenort. Er hat seinen Dienst quittiert und wartet am Bahnhof auf seinen Nachfolger. Doch statt der Ablösung erscheint die junge LKA- Beamtin Gracia Keller, die ihn unterstützen will: Heute wird Simon Held nach sechs Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Und Held wird sicher kommen, um sich an Olaf Gabriel zu rächen, den er für den Mörder seines Bruders hält.

Eine schwarze Westernkomödie. (ARD, Aspekt Telefilm)


Erstausstrahlung in der ARD in der Reihe “Film-Mittwoch im Ersten”

EINGEIMPFT


Co-Editorin

Dokumentarfilm, 2017, 95 Min.

Regie - David Sieveking
Produktion - Katharina Bergfeld, Flare Film

Schnitt - Catrin Vogt, Mirja Gerle


Sogenannte “Impfverweigerer” treffen in weiten Teilen der Gesellschaft auf absolutes Unverständnis. Wer seine Kinder nicht entsprechend der offiziellen Empfehlungen impfen lassen möchte, setzt diese schließlich bewusst gefährlichen Krankheiten aus, die die moderne Medizin längst verhindern kann.

Was für eine Überraschung für Regisseur und frisch gebackenen Vater David Sieveking, sich in eben dieser Rolle wieder zu finden: Was das Impfen ihrer Tochter Zaria betrifft, sind seine Freundin Jessica und er grundsätzlich unterschiedlicher Meinung. Da Jessica bei sich selbst Unverträglichkeitsreaktionen auf Impfungen festgestellt hat, hat sie panische Angst vor Nebenwirkungen oder sogar einem sogenannten “Impfschaden” bei ihrem Neugeborenen. David hingegen macht sich viel mehr Sorgen um die drohenden Krankheiten. Um Jessicas Bedenken zu zerstreuen, beginnt er zu recherchieren; und stößt schon bald auf erste Fakten, die auch sein ungetrübtes Vertrauen ins Impfen ins Wanken bringen ...


Festivals (u.a.)
DOK Leipzig
CPH:DOX Kopenhagen
Guth Gafa International Documentary Festival
Inscience Niederlande
Filmfest Emden

Auszeichnungen
Prädikat “Besonders wertvoll” der Deutschen Film- und Medienbewertung

Im Verleih bei Farbfilm

BREAKDOWN IN TOKYO - EIN VATER DREHT DURCH


Spielfilm, 2017, 84 Min.

Regie - Zoltan Paul
Produktion - Clementina Hegewisch, Next Film, Achtfeld
mit Zoltan Paul, Tomoko Inoue, Clementina Hegewisch und weiteren


8.910 Kilometer von Berlin entfernt. Nachdem ihm ein Spielfilmprojekt geplatzt ist, begleitet der 60jährige Regisseur Lászlo kurzentschlossen die Underground-Band seines Sohnes Julian auf deren Japantournee, um einen Dokumentarfilm über sie zu drehen. Schlecht gelaunt trifft er mit Band und Filmteam, zu dem auch seine Lebensgefährtin und Produzentin des Films Emma zählt, in Tokyo ein. Doch schon bei der Ankunft zieht die junge japanische Tourmanagerin Nahoko sein Interesse auf sich ... (darlingberlin.de/breakdown-in-tokyo)


Festivals (u.a.)
Premiere im Deutschen Wettbewerb der Hofer Filmtage 2017
Achtung Berlin Festival 2018

Im Verleih bei Darling Berlin